Archiv 2015

2017 > 2016 > 2015 > 2014 > 2013 > 2012 > Chronik > Links

Endrundenturnier Jugendliga, gute Leistung der WKG

Dank einer gelungenen sportlichen Leistung in der Gruppenphase der Jugendliga sicherte sich die WKG Dieburg / Münster / Groß-Zimmern bereits vor einigen Monaten, vorzeitig das Finalticket für das Endrundenturnier der Jugendliga. Dieses fand kurz nach Weihnachten, am Sonntag den 27.12.2015 in Rimbach statt. Rimbach wurde mit seiner Jugendmannschaft das vorige Jahr Erster und konnte sich erneut als großer Favorit für dieses Turnier qualifizieren.

Das Turnier war für insgesamt 10 Mannschaften ausgelegt, die sich alle zuvor in den jeweiligen Gruppenphasen qualifizierten. Der Zweitplatzierte aus der Gruppe A (KSV Waldaschaff) und demnach ein Gegner der WKG, musste kurzzeitig seine Teilnahme absagen. Demnach gingen schließlich 9 Mannschaften an den Start.

Bei der Auslosung der Pools hatte die WKG großes Glück und wurde nicht mit den Favoriten wie KSV Rimbach oder TSV Gailbach in einem Pool geführt.

2015-2712-1.JPG 2015-2712-2.JPG

Die Jugendringer von Groß-Zimmern und Münster waren allesamt vertreten und konnten aus dem Vollen schöpfen. Dieburg war leider von Verletzungen geplagt, so blieb die leichteste Gewichtsklasse in den jeweilig knappen Mannschaftskämpfen der WKG unbesetzt.

Trotzdem kann man sehr stolz auf die abgegebene Leistung der Sportler sein. In der Poolphase gewann die WKG die ersten beiden Kämpfe gegen den ASV Schaafheim und ASV Griesheim. Gegen den VFL Wolfhagen, den späteren 4.Platzierden und den KSV Seeheim, die sich die Silbermedaille gegen den KSV Rimbach erkämpften, verlor die WKG. Im kleinen Finale, um den 5. Platz musste sich die WKG schließlich dem stärkeren Gegner aus Fahrenbach geschlagen geben.

2015-2712-3.JPG 2015-2712-4.JPG

Rückblickend auf die Saison brachte die Bildung einer Wettkampfgemeinschaft allen Beteiligten viele Vorteile. Die Sportler konnten allesamt Erfahrungen sammeln und hatten häufig die Gelegenheit sich an starken Gegnern zu messen. Für die erste Teilnahme an einer Jugendliga wurde die WKG in der Gruppenphase Erster und konnte schließlich am Endrundenturnier den 6. Platz erringen.

2015-2712-5.JPG

> Ergebnisse

Letzten Jugendligakampf der Rückrunde in Unterzahl verloren

Am Samstag, den 12.Dezember 2015, reiste die WKG zu ihrem letzten Rückrundenkampf der Jugendliga nach Haibach. Die Zeichen standen bereits im Vorfeld schlecht, da nur wenige Sportler der WKG an diesem Kampf teilnahmen. Mit nur fünf Ringern musste der Gegner, der mit acht Sportlern bei neun Gewichtsklassen uns die Stirn bot, besiegt werden.

Vom AV 05 war Danil Lutzi in der Gewichtsklasse bis 39kg gr.-römisch am Start, er siegte vorzeitig, da der Gegner keinen Sportler in dieser Gewichtsklasse an den Start bringen konnte. Der RV Haibach führte danach vorzeitig mit 4:1 aufgrund der kampflosen Siege.

Die WKG musste mit den restlichen vier Ringern aus Dieburg jeden Kampf gewinnen, um am Ende als Sieger nach Hause fahren zu können. Dies gelang sogar fast, in der Gewichtsklasse bis 29kg gr.-römisch konnte der RV Haibach einen knappen Punktsieg erzielen. Die Ringer des RV Haibach gewannen den Rückrundenkampf mit 5:4. Trotz der Niederlage bleibt die WKG aufgrund der erfolgreichen Vorrunde weiterhin Gruppenerster und wird am finalen Turnier, am Sonntag den 27.12.15, in Rimbach teilnehmen.

2015-1212.JPG

> Ergebnisse

AV Groß-Zimmern beschenkt sich selbst zum Nikolausturnier in Fahrenbach

Am Nikolaus, den 06.12.15, bestritten vier Groß-Zimmner Ringer die Medaillenreise zum 4. Bezirksturnier im freien Stil, nach Fahrenbach. Mit 78 Teilnehmern aus 14 Vereinen war der komplette Bezirk Darmstadt-Odenwald vertreten und das Anfängerturnier gut besucht.

Alex Brjuchovic startete in der Gewichtsklasse bis 30kg. Er konnte seine Gegner allesamt schultern und holte sich wohl verdient die Goldmedaille.

Danil Lutzi wurde in der Gewichtsklasse bis 39kg Zweiter, einen Kontrahent konnte er schultern, von dem späteren 1.Platzierten wurde er selbst geschultert.

2015-0612-1.JPG 2015-0612-2.JPG
2015-0612-3.JPG 2015-0612-4.JPG

Die Vereinskollegen Samuel Chamitow und Mert Akkoyum trafen in der Gewichtsklasse bis 51kg aufeinander. Beide mussten neben ihrem Kampf noch zwei weitere Gegner besiegen. Bei Samuel zahlt sich das Training aus, er konnte seine Gegner schultern und wurde Erster. Mert musste sich dem technisch stärkeren Gegner ergeben und konnte den vierten Platz erringen.

2015-0612-5.JPG

> Ergebnisse

WKG unterliegt auswärts, erste Pleite der Saison

Nach gelungenen vier Kämpfen der Saison musste die WKG Dieburg/Münster/Groß-Zimmern auswärts gegen KSV Waldaschaff, am 05.12.15, die erste Pleite hinnehmen.

Die Zeichen standen bereits im Vorfeld nicht gut, da die Gewichtsklasse bis 23kg, aufgrund einer Verletzung einer der Sportler der Dieburger Kollegen, unbesetzt blieb. Zusätzlich holten die Gegner erneut einen Punkt in der Mädchengewichtsklasse bis 48kg, da die WKG in dieser Saison keine weiblichen Ringer stellen konnte. Der Gegner führte somit 2:0 noch bevor der erste Kampf starten konnte. Die WKG hätte in den verbliebenden 7 Kämpfen 5 Siege holen müssen um zu gewinnen.

In der Gewichtsklasse bis 39kg gr.-römisch gab es ein regelrechtes Punktefeuerwerk. Der deutlich leichtere Alex Brjuchovic konnte gegen seinen schwereren Kontrahenten aus Waldaschaff gut mithalten und führte sogar zwischenzeitlich, leider wurde er nach 2:45 Kampfminuten dann doch geschultert.

Mert Akkoyum musste sich in der Gewichtsklasse bis 50kg gr.-römisch seinem technisch stärkeren Gegner geschlagen geben und wurde ebenfalls geschultert.

Samuel Chamitow durfte in der Gewichtsklasse bis 65kg Freistil antreten, sein Gegner war ebenfalls deutlich schwerer als er. Im Gegensatz zu seinen Vereinskollegen konnte er den Sieg erringen, nach spannenden 3 Minuten siegte er nach Punkten.

Die WKG verlor schließlich mit 7:2 gegen den KSV Waldaschaff, neben den erwähnten Sieg in der Gewichtsklasse bis 65kg konnte der Münsterer Philipp Eidmann (44kg Freistil) ebenfalls einen Sieg erringen.

2015-0512-1.JPG 2015-0512-2.JPG
2015-0512-3.JPG 2015-0512-4.JPG

> Ergebnisse

Erfolgreiche Teilnahme: Mammutturnier im Odenwald

309 Teilnehmer aus 51 Vereinen, darunter auch Ringer aus Frankreich. Über 400 Kämpfe auf 5 Matten und mit einer Dauer von rund 9 Stunden kann das diesjährige 13. nationale Odenwaldturnier im gr.-römischen Stil, das am 22. November 2015 in Rimbach stattfand, als Mammutturnier bezeichnet werden.

Für die Zuschauer gab es spannende Wettkämpfe zu beobachten. Die Betreuer und Verantwortlichen waren froh, als gegen 17:00 Uhr die Siegerehrung eingeläutet wurde. Trotz all der Anstrengung konnten die fünf AV Ringer gute Resultate erzielen.

Bei den Kadetten, in der Gewichtsklasse bis 63kg, musste sich Paul Nimmerfroh gegen 10 Kontrahenten beweisen. In einer spannenden Poolphase konnte er das Finalticket erringen. Im Kampf um Platz 1 verlor er gegen seinen technisch stärkeren Gegner aus Frankreich nach Punkten.

In der D-Jugend war der AV mit drei Ringern vertreten, den Anfang machte Alex Brjuchovic. In der Gewichtsklasse bis 29kg, die mit 15 Teilnehmern die dritt-stärkste Klasse war, gewann er in seiner Poolphase sämtliche Kämpfe. Im Finale musste er sich dem Kontrahent aus Fahrenbach geschlagen geben. Alex errang den 2.Platz.

Danil Lutzi konnte zwar in der Poolphase einen Kampf gewinnen, doch musste er sich in seinen zwei folgenden Kämpfen geschlagen geben. Er wurde 7. in der Gewichtsklasse bis 38kg.

Mert Akkoyum musste sich chancenlos geschlagen geben, er wurde in der Gewichtklasse bis 50kg zweimal geschultert und somit Dritter.

In der Gewichtsklasse bis 31kg in der B/C-Jugend musste Ole Nimmerfroh schwer kämpfen. Zwar gewann er einen Kampf in der Poolphase, doch schulterte ihn sein Gegner aus Neuss nach 40 Sekunden in dem Kampf um Platz 3. Ole wurde somit 4.

> Ergebnisse

WKG sichert sich nach Unentschieden Finalticket

Nach einer gelungenen Vorrunde der Gruppe A Jugendliga, in der die WKG als Gruppenerster hervorging, wurde am 14.11.15 die Rückrunde gegen den stärksten Gegner dieser Gruppe, die RWG Mömbris-Königshofen, eingeläutet.

In den spannenden Kämpfen der Vorrunde konnte die WKG nur knapp mit 5:3 gewinnen, dass es ähnlich knapp werden würde, war bereits im Vorfeld klar.

Der FSV Münster konnte leider keinen Ringer aktivieren, demnach war die Mannschaft mit einer Gewichtsklasse weniger besetzt.

Die Groß-Zimmner Ringer wurden durch Alex Brjuchovic (29kg gr.-römisch), Ole Nimmerfroh (39kg gr.-römisch) und Mert Akkoyum (65kg Freistil) vertreten.

Alex machte in seinem Kampf kurzen Prozess, er schulterte die Gegnerin aus Mömbris-Königshofen bereits nach 33 Sekunden.

Ole hatte es nicht so leicht. Nach spannenden 1:24 Minuten musste er eine 2er Wertung abgeben, die seinem Gegner zu einem Schultersieg verhalf.

Mert konnte gegen seinen technisch stärkeren Gegner nichts ausrichten und wurde bei einem Endstand von 0:4 geschultert.

Die WKG und Mömbris-Königshofen trennten sich mit einem Endstand von 4:4. Dieses Unentschieden reichte für das Finalticket aus: Als Gruppenerster nimmt daher die WKG am Endrundenturnier am 27.12.15 in Rimbach teil.

> Ergebnisse

AV Ringerjugend holen 2x Edelmetall beim Goldbach-Cup

Am Sonntag, den 18.Oktober 2015, besuchten vier AV Ringer den Goldbach-Cup im unterfränkischen Goldbach nahe Aschaffenburg. Das Turnier im griechisch-römischen Stil ist aufgrund seiner Vielfalt immer wieder eine große Herausforderung für die Sportler. Bei 212 Teilnehmern aus 36 Vereinen musste so manch unbekannter Kontrahent bezwungen werden.

Der Erfolgsgarant Alex Brjuchovic konnte wieder sein Können unter Beweis stellen. In der Gewichtsklasse bis 29kg D-Jugend, bestehend aus 7 Teilnehmern, schulterte er seine Gegner unter 1:30 Minuten und holte sich verdient Gold.

In der Gewichtsklasse bis 38kg D-Jugend machte auch Danil Lutzi keine schlechte Figur. Bei den insgesamt 10 Teilnehmern verpasste er nur knapp die Bronzemedaille. Er erreichte den 4.Platz und musste sich im kleinen Finale seinen Gegner aus Kleinostheim geschlagen geben.

Ole Nimmerfroh wurde in der Gewichtsklasse bis 31kg C-Jugend geführt, bei der insgesamt drei Ringer an den Start gingen. In seinem letzten Kampf wurde er nach 1:20 Minuten durch den Kontrahent aus Worms geschultert. Er wurde Zweiter.

Gegen die technisch-stärkeren Ringer in der Gewichtsklasse bis 50kg B-Jugend hatte Samuel Chamitow nicht so viel Erfolg. Er verlor zwar jeden Kampf, konnte aber mit einer durchschnittlichen Kampfzeit von 2:10 Minuten, recht lange auf der Matte bleiben. Er wurde aufgrund eines Losglücks 6. in seiner Gewichtsklasse, die aus 7 Teilnehmern bestand.

> Ergebnisse

Starker sechster Platz für den AV05 auf dem 3.Bezirksturnier

Am Sonntag, den 11.Oktober 2015, bestritt der AV mit insgesamt 6 Jugendringern das 3. Bezirksturnier (gr.-römisch Stil) im benachbarten Dieburg. Das Anfängerturnier, an welchem ausschließlich Vereine des Bezirks Darmstadt/Odenwald teilnahmen, war mit einer Teilnehmerzahl von 70 Ringern gut besucht. Die insgesamt 18 Gewichtsklassen wurden je nordisch, sprich jeder gegen jeden, ausgerungen.

Aufgrund einer Verletzung endete das erste Turnier für Eyüp Görgülü vorzeitig. Er konnte keine Kämpfe mehr bestreiten und wurde demnach 4. in der Gewichtsklasse bis 23kg.

Alex Brjuchovic dominierte die Gewichtsklasse bis 30kg, er konnte seine Kontrahenten allesamt schultern und errang den 1.Platz.

In der Gewichtsklasse bis 33kg, die mit 5 Teilnehmern die stärkste Klasse des Turniers war, konnte Ole Nimmerfroh fast alle Kämpfte für sich entscheiden. Er scheiterte an den späteren erst platzierten Kollegen der Wettkampfgemeinschaft aus Dieburg, obwohl Ole zu Beginn des Kampfes in Führung lag. Er wurde Zweiter in seiner Gewichtsklasse.

Danil Lutzi erlangte in der Gewichtsklasse bis 38kg die Silbermedaille und musste sich nur gegen den stärkeren Gegner und späteren Ersten aus Fahrenbach geschlagen geben.

Die AV Ringer Mert Akkoyum und Samuel Chamitow wurden bis 50kg geführt, mit insgesamt drei Teilnehmern einer der kleineren Gewichtsklassen. Beide mussten sich dem späteren Triumphator aus Fahrenbach geschlagen geben, Samuel schulterte seinen Vereinskollegen Mert solide.

2015-1110-1.JPG 2015-1110-2.JPG
2015-1110-3.JPG 2015-1110-4.JPG
2015-1110-5.JPG

> Ergebnisse

Vorrunde beendet, WKG führt Tabelle der Gruppe A an

Der letzte Jugendligakampf der Gruppe A wurde am Samstag, den 10. Oktober 2015, in Dieburg gegen Haibach ausgetragen. Aufgrund der Erfolge der letzten Kämpfe wollte die WKG Dieburg/Münster/Groß-Zimmern unbedingt den letzten Sieg in der Vorrunde klar machen.

Sie wurde nicht enttäuscht, mit 8:1 siegte die WKG.

Die AV Ringer konnten leider ihr Können nicht unter Beweis stellen, Ole Nimmerfroh (bis 39kg Freistil) und Samuel Chamitow (bis 65kg gr.-römisch) wurden kampflos Sieger. Ihre Kollegen der WKG aus Dieburg und Münster dominierten die Einzelkämpfe. Fast jede Begegnung entschied die WKG im Eiltempo. Der Punkt für die Gegner aus Haibach stammte aus der Mädchengewichtsklasse bis 48kg, da die WKG keinen weiblichen Gegenpart besitzt.

Gestärkt aus der Vorrunde sehnen sich die Jugendringer der Rückrunde entgegen, die am Samstag, den 14.November, gegen Mömbris/Königshofen ihren Auftakt findet.

2015-1010.JPG

> Ergebnisse

WKG gewinnt vor heimischer Kulisse

Im zweiten Jugendligakampf der Saison musste sich die WKG am Sonntag, den 04. Oktober 2015, dem KSV Waldaschaff stellen.

Siegessicher gingen die Sportler der WKG in die Kämpfe, da der KSV Waldaschaff am ersten Kampftag gegen RWG Mömbris-Königshofen verloren hatte. Zur Erinnerung, die WKG siegte in ihrem ersten Kampf gegen die RWG.

Doch so siegessicher die jungen Ringer waren, umso mehr wunderten sie sich gegen die starken Gegner aus Waldaschaff. Mit einem knappen 5:4 siegte die Gemeinschaft aus Dieburg, Münster und Groß-Zimmern.

Die AV 05 Ringer waren diesmal mit drei Sportlern vertreten, Ole Nimmerfroh, Danil Lutzi und Samuel Chamitow.

Ole, obwohl er die erste Wertung abgeben musste, schulterte nach einer 2er Wertung seinen Gegner nach 1:43 (34kg gr.-römisch). Danil musste sich dem stärkeren Ringer aus Waldaschaff in der Gewichtsklasse bis 39kg Freistil geschlagen geben, er wurde nach 31 Sekunden geschultert. Samuel war ebenfalls in seiner Gewichtsklasse bis 65kg gr.-römisch unterlegen und wurde durch seinen technisch stärkeren Gegner unter 1 Minute geschultert.

2015-0410-1.JPG 2015-0410-2.JPG
2015-0410-3.JPG
2015-0410-4.JPG

> Ergebnisse

Starke Kämpfe beim Spessartpokal – AV Ringerjugend sammelt Erfahrung

Nur wenige Tage nach dem erfolgreichen Auftakt in der Jugendliga machte sich die AV Ringerjugend auf in den Spessart, zum Spessartpokal der von 254 Teilnehmern besucht wurde. Ein Turnier, das für spannende und anspruchsvolle Kämpfe bekannt ist.

Samuel Chamitow konnte den ersten Erfolg in seiner jungen Ringerkarriere feiern und gewann den letzten Kampf in der Gewichtsklasse bis 50kg (B-Jugend) nach Punkten gegen den späteren 3.Platzierten. Er sicherte sich mit dem Sieg den 5. Platz.

Ole Nimmerfroh musste sich seinem stärkeren Gegner aus Gailbach geschlagen geben und errang in der Gewichtsklasse bis 31kg (C-Jugend) den 2.Platz.

In der D-Jugend, die an diesem Sonntag mit 67 Teilnehmern die stärkste Jugend war, gingen 3 AV Ringer an den Start.

Alex Brjuchovic hatte starke Gegner in seinem Pool, konnte aber schließlich den 5.Platz in der Gewichtsklasse bis 29kg holen. In der Gewichtsklasse bis 38kg schied Danil Lutzi bereits in dem Pool aus, er verlor gegen die späteren Finalisten. Schließlich konnte Mert Akkoyum den 3.Platz behaupten, er konnte 3 seiner 5 Kontrahenten schultern.


> Ergebnisse

Auftakt Jugendliga – Wettkampfgemeinschaft der Ringer macht sich bezahlt!

Einen gelungenen Start konnte die Wettkampfgemeinschaft Ringen des ASV Dieburg, FSV Münster und AV Groß-Zimmern am ersten Jugendligakampf der Saison in Mömbris-Königshofen verzeichnen.

Obwohl der Gegner mit einem Ringer mehr an den Start ging, siegten die sechs Ringer des WKG souverän mit 4:3.

Unter den Ringern des AV Groß-Zimmern konnte Ole Nimmerfroh (34kg gr.-römisch) seinen Gegner schultern, Samuel Chamitow (65kg gr.-römisch) musste sich jedoch in seinem ersten Jugendligakampf seinem technisch erfahreneren Gegner geschlagen geben.

2015-1809-1.JPG 2015-1809-2.JPG
2015-1809-3.JPG

> Ergebnisse

Bezirksauswahl aus Darmstadt-Odenwald dominiert gegen Main-Spessart

Am 01.08.2015 fand in Großostheim ein Mannschaftskampf einer Bezirksauswahl der Ringerjugend statt. Erfahrene Sportler der C- bis E-Jugend wurden aus dem Bezirk Darmstadt-Odenwald und Main-Spessart einige Wochen zuvor für diese Begegnung nominiert.

Gleich zwei Sportler des AV Groß-Zimmern hatten dabei die Chance ihr Können unter Beweis zu stellen, Ole Nimmerfroh und Alex Brjuchovic.

Alex Brjuchovic konnte in seinem Kampf (29kg Klasse) bereits mit der zweiten 4er Wertung seinen Gegner schultern und gewann wohlverdient mit 8-1.

Ole Nimmerfroh musste sich gegen seinen starken Gegner aus Main-Spessart geschlagen geben. (0-8 bis 30kg Klasse)

Nach gut 1 1/2 Stunden und vielen spannenden Kämpfen konnte schließlich die Bezirksauswahl aus Darmstadt-Odenwald mit ihren 14 Sportlern den Sieg mit 46:11 erringen.

2015-0108-1.JPG 2015-0108-2.JPG
2015-0108-3.JPG 2015-0108-4.JPG
2015-0108-5.JPG

> Ergebnisse

AV 05 Ringerjugend mit Edelmetall in die Sommerpause

Der AV Groß-Zimmern sicherte sich am 12.07.2015, dem zweiten Bezirksturnier - Freistil - in Ober-Ramstadt, mit allen teilnehmenden Sportlern gleich dreimal Edelmetall.

Einen schieren Durchmarsch machte hierbei Alex Brjuchovic (29kg Klasse), der jeden Kampf für sich entscheiden konnte und wohlverdient Erster in seiner Gewichtsklasse wurde.

Danil Lutzi erkämpfte sich mit einem starken Schultersieg in seiner letzten Runde (36kg Klasse) den 3.  Platz.

Samuel Chamitow, der am dem Wochenende sein erstes Turnier bestritt, verpasste nur knapp die Silbermedaille und wurde 3. in der Gewichtsklasse bis 50kg.

2015-1207-1.JPG 2015-1207-2.JPG
2015-1207-3.JPG
2015-1207-4.JPG

> Ergebnisse

Traktoren, Tauziehen und super Stimmung!

Am 30.05.2015 feierte der AV sein alljährliches Frühlingsfest. Auf dem Programm stand eine Oldtimer Traktorenausstellung, die mehr als 20 Bulldogs auf das Gelände des AV´s lockte. Bei super Wetter wurde die Grillwanne aufgeheizt, um die Mannschaften des Tauzieh- Battles mit reichlich Nährstoffen zu versorgen. Um 14 Uhr galt es 3-mal die gegnerische Mannschaft über den Strich zu ziehen. Am Ende stand die Mannschaft des Athletenvereins auf Platz 1.

Bei ausgelassener Stimmung feierten die Teams noch bis zum frühen Abend gemeinsam das tolle Event.

> Ergebnisse

> Pressespiegel


Zum Frühlingsfest der Athleten versammeln sich nicht nur starke Männer, sondern auch ehemals starke Maschinen

Volker Rockel, der nicht nur mit dem Athletenverein eng verbunden ist, sondern auch den Traktorenclub "Alteisen Groß-Zimmern" gegründet hat, hat zum ersten Traktortreffen der Zimmerner geladen. "Wir haben das mit dem Frühlingsfest der Athleten zusammengelegt, um das Fest attraktiver zu machen.", sagt Rockel und freut sich über das große Interesse. Es sind Traktoren von Lengfeld und Dieburg gekommen, die meisten kommen aber aus der Gersprenzgemeinde. “Wir wollen das überschaubar halten und möglichst entspannt angehen. Wer kommt, der ist da." Uli Beck und Rudi Schmied sind aus Dieburg gekommen. Sie gehören den Dieburger Schlepper-Schraubern an. "Als Nachbarn kommen wir halt gerne vorbei", sagen sie. Mit einem Fergusson-Schlepper und zwei Hanomags sind die Dieburger nach Zimmern getuckert. 2007 hat sich der Verein gegründet, er ist damit also älter als der Zimmerner Klub, der erst seit zwei Jahren besteht. Für die Mitglieder ist genauso wie für die meisten Zimmerner der Traktor ein Hobby. Otto Sorrentino ist mit seinem Hermann-Lanz-Aulendorf, kurz Hela, vom Baujahr 1955 gekommen. "Ich war einer von den ersten, die so einen alten Traktor gekauft haben. Zeitweise hatte ich mal drei, jetzt habe ich nur noch einen." Auch für Sorrentino ist das ein Hobby. "Für die Fastnacht und die Kerb habe ich die Trecker gebraucht, später dann fürs Holzmachen." Dann kommt Sorrentino richtig ins Schwärmen: "Du kommst überall bei, kommst überall durch, der ist leicht und problemlos. Da war noch nie was dran, seit ich den vor 20 Jahren gekauft habe." Was Sorrentino später mal mit dem Hela anfangen will, weiß er schon genau: "Den bekommt meine Enkelin Helen." Das hat aber noch Zeit, Helen ist gerade mal ein Jahr alt. Den ganzen Vormittag über treffen immer neue Traktoren auf dem Gelände ein, interessiert betrachtet von den anderen Fachleuten.

2015-3005-Titelbild.pngwischen den Athleten und den Traktorfreunden gibt anfangs nicht viele Berührungspunkte. Das ändert sich allerdings schlagartig, als beim Tauziehwettbewerb auch ein Traktor antritt. Dieser Höhepunkt vereint Tauziehfreunde und die Liebhaber des Alteisens. Gewinner gibt es keinen. Weil bei so viel Menschenkraft beim Traktor die Räder durchdrehen, wird ein unentschieden ausgerufen.

Der AV belegt einen starken 5 Platz auf der HMM

Am 16.05.2015 schickte der AV Groß-Zimmern eine KDK Mannschaft in Langen auf der Hessischen Mannschaftsmeisterschaft an den Start. Dort konnte sie einen starken 5.Platz von insgesamt 12 Mannschaften belegen. Wie immer startete der AV RAW, d.h. ohne unterstützendes Equipment. Alle vier Athleten konnten Ihre Bestleistungen abrufen.

Dirk Lyzwa konnte in seinem ersten offiziellen Wettkampf starke 550kg im Total verbuchen und knackte die 200kg in der Beuge. Auch Markus Will startete in seinem ersten offiziellen Wettkampf und steuerte 520kg im Total bei. Robin Dietrich konnte mit seinen 212,5kg in der Kniebeuge und zwei weiteren PR auf der Bank und beim Heben mit 537,5kg Total abschließen. Last but not least rundete unser Routinier Philipp Gramlich das starke Ergebnis mit 300kg in der Beuge, 195kg auf der Bank und 330kg im Kreuzheben ab.

2015-1605-1.png 2015-1605-2.png

> Ergebnisse

Frühlingsfest am 30.05.2015 beim Athletenverein

Am 30.05. steht der Samstag im Zeichen des Sport & Frühling. Los geht es ab 10:00 Uhr mit Frühschoppen und einer Oldtimer Traktorausstellung. Es werden verschiedene Fabrikate ausgestellt und laden ein, den dumpfen Sound, zuzuhören.

Ab 11:30 Uhr gibt es eine Vereinsmeisterschaft im Bankdrücken. Hierbei darf jeder Heber drei Mal sein Glück auf der Bank versuchen. Ab 14:00 Uhr wird es auf der Wiese vor der Athletenhalle ein Tauziehwettbewerb geben.

Über den gesamten Tag wird es reichlich zu Essen & Trinken geben. Der Athletenverein freut sich auf einen schönen Tag mit Euch.

Jahreshauptversammlung 2015

2015-0805-3.jpgDer neue Vorstand des AV 05 (von l. nach r.):
Marco Schwarz, Olaf Nimmerfroh, Jens Haas, Patrick Herbert, Vincent Pelletier

Protokoll Jahreshauptversammlung 2015

- Jahresbericht 2015

- Bericht Kraftsport 2015

AV-Ringer Paul Nimmerfroh gewinnt Stuttgart Open

Am Samstag den 25.04.2015 startete Paul Nimmerfroh für den Athletenverein auf dem sehr angesehenen nationalen Traditionsturnier Stuttgart Open in der griechisch-römischen Stilart in der A-Jugend bis 54 Kilogramm Körpergewicht und war nicht zu schlagen. Die ersten vier Kämpfe gewann er ungefährdet nach deutlicher Führung auf Schulter. Höchstzufrieden mit der jüngsten Entwicklung zeigte sich auch der Jugendtrainer und 2. Vorsitzende des AV Jens Haas, der seit Mitte 2013 den Ringernachwuchs im AV trainiert und mit der Ringerjugend von Erfolg zu Erfolg eilt.

2015-2504.png

> Ergebnisse

Der AV feiert ein Urgestein des Vereins und aktuelle Leistungsträger

Manfred Werra dessen Kraftsportkarriere Bücher füllen würde, feierte am 22.03. seinen 75.Geburtstag. Der Vereinsvorsitzende Olaf Nimmerfroh gab einen kleinen Überblick über die Sportkarriere von Manfred.

Eins ist klar, keiner im AV hat mehr Eisen bewegt als Manfred. Ein Grund dafür mag mit Sicherheit sein, dass er teilweise Trainingsprogramme zweimal hintereinander absolvierte und "seine" Plattform und Gewichtheberstange auch gerne einmal 5h am Stück für sich beanspruchte. Man müsste denken unser Manfred geniest nun den Kraftsport-Ruhestand. Pustekuchen! Er trainiert immer noch mit eisernem Willen und Disziplin und gibt seine Tipps gerne an die "Young Guns" weiter. In diesem Sinne noch einmal: Happy Birthday!

Auch unsere aktuellen Leistungsträger Philipp Gramlich (deutscher Vizemeister KDK) und Paul Nimmerfroh (deutscher Jugendmeister Ringen) wurden bei diesem Anlass geehrt.

2015-2304-Titelbild1.png 2015-2304-Titelbild2.png

 

Paul Nimmerfroh wird in Plauen Deutscher Meister im Ringen der A-Jugend in der Gewichtsklasse bis 50 kg

2015-1904-1.png 2015-1904-2.png

2015-1904-3.png> Pressespiegel

> Ergebnisse

Kraftsport: Philipp Gramlich fährt zur EM

Biofleisch essen, Eisen anpacken, Superschwergewicht: Philipp Gramlich (AV Groß-Zimmern) startet nächsten Samstag bei den Europameisterschaften im Kraftdreikampf.

2015-2203-1.png 2015-2203-2.png

Fotos mit freundlicher Genehmigung von Jens Dörr

> Pressespiegel

> Pressespiegel

Jahreshauptversammlung 2015

Nachfolgende Tagesordnung ist vorgesehen:

1. Eröffnung, Begrüßung, Totengedenken
2. Feststellen der ordnungsgemäßen Einladung
3. Genehmigung Protokoll der Jahreshauptversammlung 2014
4. Bericht 1. Vorsitzender
5. Bericht Abteilung Gewichtheben / Kraftdreikampf
6
. Bericht Abteilung Ringen
7. Kassenbericht
8. Bericht der Kassenprüfer
9. Entlastung des Vorstandes
10. Wahl des Wahlausschusses
11. Neuwahl des Vorstandes
12. Ehrungen
13. Anträge
14. Verschiedenes

Anträge sind bis zum 24. April 2015 beim 1. Vorsitzenden Herrn Olaf Nimmerfroh, Klein-Zimmerner-Straße 18, 64846 Groß-Zimmern schriftlich einzureichen.