Bembel 2.0 I

Bembel 2.0 - really back to the roots

2015-1912-Flyer.jpgDer elfte Bembel-Cup (2.0) fand am Samstag, den 19.12.2015 in der heimischen Halle des AV "Vorwärts" 05 Groß-Zimmern statt. Im Vergleich zum Vorjahr wurde die Teilnehmerzahl bewusst auf ca. 1/3 reduziert, so dass insgesamt 55 Sportler/innen ihre Fähigkeiten in den drei Disziplinen Kniebeugen, Bankdrücken und Kreuzheben unter Beweis stellen konnten. Darunter befanden sich sieben Frauen, 27 Junioren und 21 Männer. Die Einschränkung der Teilnehmerzahlen wurde reduziert, da die jahrelang gelungene Kooperation mit dem AC Siegfried Darmstadt derzeit ruht und der AV Groß-Zimmern somit den Bembel alleine „stemmen“ musste.

Insgesamt nahmen sieben Sportler von dem AV Groß-Zimmern teil:
Gustav Mockenhaupt, Daniel & Tobias Knaut, Dirk Lyzwa, Marcel Bock, Friedrich Mockenhaupt & Markus Will. Die restlichen Athleten des Vereins sowie einige freiwillige Helfer unterstützten bei der gesamten Organisation und Durchführung des Bembels und sorgten durch Engagement für einen reibungslosen Ablauf.

Spitzenleistungen auf sehr hohem Niveau im Vergleich zum Vorjahr blieben zwar aus, dennoch erbrachten die Sportler sehr gute Leistungen. Der Bembel-Erster erzielte einen Totalwert von 700kg. Letztes Jahr brachte es Philipp Gramlich (AV Groß-Zimmern) mit einem Totalwert von 812,5kg auf den zweiten Platz, der verletzungsbedingt nicht teilnehmen konnte.

Bei den Frauen meisterte Patricia Rieger mit dem Totalwert von 372,5kg den ersten Platz.

Bei den Junioren bis 85kg erzielten die AV Athleten jeweils mit Gustav Mockenhaupt (der nur knapp den dritten Platz verpasste) den vierten, Daniel Knaut den achten und Tobias Knaut den zehnten Platz.

In der Gewichtsklasse Männer bis 90kg erkämpften sich Dirk Lyzwa und Marcel Bock jeweils den 3. und 7. Platz für den AV Groß-Zimmern. Den unschlagbaren ersten Platz meisterte Jeffrey Podszuweit mit einem Totalwert von 652,5kg.

Für das Topresultat des Abends sorgte Friedrich Mockenhaupt (AV Groß-Zimmern) bei den Männern über 90kg. Er erreichte den zweiten Platz mit einem Totalwert von 682,5kg, der sich zusammensetzte aus 235kg Kniebeuge, 162,5kg Bankdrücken und 285,0kg Kreuzheben. Nur knapp besiegt wurde Mockenhaupt vom Erstplatzierten Tim Konertz. Markus Will schaffte es auf den siebten Platz.

Der diesjährige Bembel 2.0 wird durchweg als erfolgreich angesehen, auch wenn er im Vergleich zum Vorjahr im kleineren Rahmen stattgefunden hat.

Zum Schluss bedanken wir uns herzlich im Namen des Vereins für alle Teilnehmer und Helfer, die zu einem positiven und reibungslosen Wettkampf beigetragen haben. Wir freuen uns auf den nächsten Bembel mit euch!

- Artikel op-online

> Ergebnisse